senzatempo - online

Kleines Archiv für Musikphilosophie


zu den Gesamtinhaltsverzeichnissen

^inh 0000000000 monograph
Abkürzungen
Verzeichnis und Erklärung der fortwährend auftretenden Abkürzungen

S T D (D) Dv Sp Tg ...
Die Symbole der funktionalen Harmonielehre folgend Wilhelm Maler.

Df
Durchführung: der mittlere Teil eines SHS (Sonatenhauptsatzes).

Exp
Exposition: der erste der großen, obligaten Teile eines SHS (Sonatenhauptsatzes).

Fg
Fagott

Fl
Flöte

Gd
Götterdämmerung, Oper von Richard Wagner.

HBl
Holzbläser (Fl, Ob, Kl, Fg)

Hrn
Horn

HTh
Hauptthema, das erste Thema in der Exp eines SHS.

KdF
Die Kunst der Fuge, BWV 1080.

Kl
Klarinette

Kb
Kontrabass

Ob
Oboe

Pos
Posaune

Rf
Rückführung: der letzte Teil einer Df, welcher zur Rp zurückleitet.

Rg, auch Rhg
Das Rheingold, Oper von Richard Wagner.

Rh
Rhythmus

Rp
Reprise: der wiederholende Teil eines SHS (Sonatenhauptsatzes).

SchlGr
Schlußgruppe, das abschließende Thema in der Exp eines SHS.

Sf
Siegfried, Oper von Richard Wagner.

SHS, auch SHS-Form
Sonatenhauptsatz, Sonatenhauptsatzform.
Diese bestehen aus drei obligaten Hauptteilen und zwei optionalen kürzeren Teilen:

    (Intr)       Exp               Df              Rp          (Cd)
    Einleitung   Exposition        Durchführung    Reprise     Coda 
                 HTh  Ss SchlGr
frühklassisches Wiederholungsmuster:
               |:              :| |:                         :|
späteres Wiederholungsmuster:
               |:              :|

Ss
Seitensatz, das zweite Thema in der Exp eines SHS.

Str
Streicher

T, auch Tkt
Manchmal für "Taktnummer".

Trp
Trompete

Vl
Violine

Vla
Viola

Vcl
Violoncello

Wk
Die Walküre, Oper von Richard Wagner.

ZZt
Zählzeit=Position innerhalb eines Taktes.
(Der Name kommt daher, daß man innerlich oder gar laut die rhythmischen Positionen eines Taktes durchzählen muß: "eins-zwei-drei-vier, zwei-zwei-drei-vier, ...", zum Beispiel beim Einstudieren eines Laienchores oder bei der Arbeit mit Tänzern !-)
Normalerweise benutzen wir die Viertelnoten als Zählzeiten.
Dies gilt ins besondere auch, wenn das tatsächliche Aufführungs-Tempo ein "musikalisches Zählen" in Halben nahelegt ("Alla breve"-Takt).
Abweichungen werden stets angegeben.
Im Gegensatz zum mathematisch korrekten Begriff von Zeitmessung beginnt die Zählung der Zählzeiten wie die der Takte mit der Zahl "eins", nicht mit "null"!


© senzatempo.de     markuslepper.eu       2017-04-28_08h21       Valid XHTML 1.0 Transitional     Valid CSS!
produced with eu.bandm.metatools.d2d    and   XSLT
music typesetting by musixTeX    and   LilyPond